Datenschutz

Die Colliers International Berlin GmbH beachtet die jeweils gültigen datenschutzrechtlichen Vorschriften und garantiert die Sicherheit der ihr übermittelten Daten im Sinne des Datenschutzgesetzes. Diese Daten werden nicht an Dritte übermittelt, außer wenn dies zur Erreichung des Übermittlungszweckes erforderlich ist. Die übermittelten Daten werden ausschließlich für den Zweck verwendet, für den sie erhoben wurden, soweit im Folgenden nicht etwas anderes bestimmt wird.

Jeder seine Daten übermittelnde Nutzer hat als Betroffener nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) ein Widerspruchsrecht zur Nutzung oder Übermittlung seiner Daten für Werbezwecke (Sperrkennzeichen). Daneben besteht ein Recht auf Auskunft sowie unter bestimmten Voraussetzungen ein Recht auf Berichtigung, Sperrung und Löschung der in einer der Dateien der Colliers International Berlin GmbH gespeicherten Daten.

Laut BDSG ist die Datenverarbeitung und -nutzung zulässig, wenn das BDSG oder eine andere Rechtsvorschrift sie erlaubt oder wenn der Betroffene eingewilligt hat. Das BDSG erlaubt die Datenverarbeitung und -nutzung stets, wenn dies im Rahmen der Zweckbestimmung eines Vertragsverhältnisses oder vertragsähnlichen Vertrauensverhältnisses geschieht oder soweit es zur Wahrung berechtigter Interessen der speichernden Stelle bzw. eines Dritten, z. B. eines Empfängers, erforderlich ist und kein Grund zu der Annahme besteht, dass das schutzwürdige Interesse des Betroffenen an dem Ausschluss der Verarbeitung oder Nutzung überwiegt bzw. er ein solches schutzwürdiges Interesse hat.

Zur bedarfsgerechten Gestaltung sowie zur Optimierung unserer Webseite werden in unserem Auftrag durch Lösungen und Technologien von Google Analytics (http://www.google.com/analytics) anonymisierte Daten erfasst und gespeichert sowie aus diesen Daten Nutzungsprofile unter der Verwendung von Pseudonymen erstellt. Zu diesem Zweck können Cookies eingesetzt werden, die die Wiedererkennung eines Internet Browsers ermöglichen. Nutzungsprofile werden jedoch ohne ausdrückliche Zustimmung des Besuchers nicht mit Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt. Insbesondere werden IP-Adressen unmittelbar nach Eingang unkenntlich gemacht, womit eine Zuordnung von Nutzungsprofilen zu IP-Adressen nicht möglich ist. Falls Sie der Datenerfassung und -speicherung dennoch auch für die Zukunft widersprechen möchten, können Sie diesen Widerspruch hier vornehmen: widersprechen